Hygienemaßnahmen

 

  • Für das Betreten der Praxis gilt für Mitarbeiter:innen, Eltern und Kinder/Jugendliche die 3G-Regel. Kinder/Jugendliche, die die Schule besuchen, gelten als getestet.
  • Bitte bringen Sie Ihr Kind nur dann zu uns, wenn es vollständig gesund ist. Auch bei leichten Symptomen darf Ihr Kind nicht an der Therapie/Hausaufgabenbetreuung teilnehmen.
  • Beim Eintreten sind die Hände zu desinfizieren, wahlweise können sie gründlich gewaschen werden. 
  • Kinder und Erwachsene tragen in den Fluren einen Mund-Nasenschutz. Dies gilt auch für Grundschüler:innen, bitte geben Sie Ihrem Kind einen entsprechenden Schutz mit.
  • In Bezug auf die Maskenpflicht gelten in der Hausaufgabenbetreuung die jeweils gültigen Regeln der Schulen.
  • In den Therapieräumen steht zwischen Therapeutin und Kind ein Spuckschutz. 
  • Die Tische sowie Gegenstände, die zum Einsatz kommen, werden regelmäßig nach Gebrauch desinfiziert.
  • Alle Räume werden regelmäßig gründlich gelüftet. Darüber hinaus wird die Luft in den Räumen gefiltert.
  • Um Abstände wahren zu können und Kontakte zu reduzieren, ist ein Warten in der Praxis auch weiterhin nicht möglich. Bitte bringen Sie Ihr Kind pünktlich zum Termin und holen Sie es auch entsprechend ab. Für Gespräche mit den Mitarbeiter:innen müssen Termine vereinbart werden. Für kurze Rückfragen kommen wir gerne zu Ihnen vor die Tür der Praxis.

 


 

Lerntherapeutische Hausaufgabenbetreuung

 

Kinder und Jugendliche aller Altersstufen haben bei uns die Möglichkeit, in ruhiger Atmosphäre ihre Hausaufgaben zu erledigen. Sie erhalten dabei Anleitungen in ihrem Lern- und Arbeitsverhalten und Hilfestellung bei kleineren Schwierigkeiten. Eine Kontrolle in Bezug auf Fehler geschieht dabei nicht, da diese in der Schule erfolgen soll. Nur so kann sich der Lehrer Ihres Kindes ein Bild von eventuellen Schwierigkeiten machen. Bei Bedarf kann eine Lerntherapeutin hinzugezogen werden.

 

Unser Angebot richtet sich insbesondere an Familien, in denen die Hausaufgabensituation regelmäßig zu Konflikten führt. Hier kann durch eine Hausaufgabenbetreuung Entlastung geschaffen werden. In diesem Sinne ist unsere Hausaufgabenbetreuung auch und besonders für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) geeignet.

Die Hausaufgabenbetreuung kann nach Tagen und Stunden gebucht werden, damit das Angebot individuell zugeschnitten werden kann. Die Kosten variieren entsprechend.

 

Kostenbeispiele:

 

3 Stunden/Woche: 120,- € (pro Monat)

4,5 Stunden/Woche: 150,- € (pro Monat)

6 Stunden/Woche: 180,- € (pro Monat)

 

Einzelstunden werden als zwei Stunden gezählt!

Der August ist beitragsfrei.

 

 

Da in den letzten Wochen viele Regeln und Abläufe der Hausaufgabenbetreuung dank Corona stark angepasst und verändert werden mussten, finden Sie hier die alten Regeln noch einmal sortiert:

 

- Die Hausaufgabenbetreuung ist grundsätzlich ein Gruppenangebot.

  Dabei beträgt die Gruppengröße max. 3 Kinder bei einer, bzw. 6 Kinder

  bei zwei Fachkräften.

 

- Ziel unserer Arbeit ist neben der Erledigung der Hausaufgaben eine

  Förderung des selbständigen Lernens und der Arbeitsorganisation.

 

- Zügiges und konzentriertes Arbeiten wird nicht durch mehr Lernen

  „bestraft“. Vielmehr werden Kinder, die schneller mit den Aufgaben fertig sind, durch Lernspiele belohnt. Wenn noch genug Zeit übrig ist, werden aber auch Lerninhalte wiederholt/vertieft.

 

- Die Hausaufgabenbetreuung findet nur außerhalb der Schulferien statt. Oft bieten wir aber einzelne Tage in den Ferien an.

 

- Der monatliche Beitrag ist ein Pauschalbeitrag und wird unabhängig

  von Schulferien erhoben.

  Ausnahme: Der Monat August ist beitragsfrei.

 

- Die abgesprochenen Zeiten sollten eingehalten werden, da wir

  nur so gewährleisten können, dass alle Kinder/Jugendlichen eine

  optimale Betreuung erhalten.

 

- Bei der Berechnung des monatlichen Beitrages werden

  Einzelstunden (die eine Ausnahme sein sollen) doppelt gezählt:

  Kommt ein Kind z.B. 2 Std./Wo. einzeln, so ist der monatliche Beitrag

  für 4 Stunden zu bezahlen.

 

- Die Kinder/Jugendlichen müssen ihre Handys hier einschließen.

  Sollte sich ein Kind/Jugendlicher nicht daran halten und von uns bei

  der Benutzung erwischt werden, nehmen wir das Gerät in Verwahrung.

  Dieses muss dann von einem Erziehungsberechtigten bei uns

  abgeholt werden.

 

- Alles benötigte Material muss von den Kindern/Jugendlichen

  mitgebracht werden. Die Hausaufgaben sollten so notiert sein, dass

  die Mitarbeiter*innen nachvollziehen können, welche Aufgaben zu

  erledigen sind.

 

- Über Aufgaben, die hier nicht erledigt werden konnten, erhalten Sie

  ggf. eine Information. In bestimmten Fällen schreiben wir den

  Kindern/Jugendlichen eine Entschuldigung für die Schule. Bitte

  schauen Sie die erledigten Aufgaben zu Hause nicht noch einmal

  durch. Fehler sollen in der Schule besprochen werden!

 

- Bitte leiten Sie aber Hinweise, die Sie aus der Schule bzgl. der

  Hausaufgaben bekommen, an uns weiter.